OLIVER PÖTZSCH

MO 13.6. | 16.30 UHR | EINTRITT FREI

„Die schwarzen Musketiere. Das Buch der Nacht“ – Lesung für Kinder ab 12 Jahre

Das Leben des jugendlichen Grafensohns Lukas ist wie ein großes Abenteuer: Fechten, Reiten, auf die Jagd gehen. Doch von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr, wie es war: Der Inquisitor Waldemar von Schönborn lässt seine Mutter verhaften, um sie als Hexe zu verhören – und sein Vater stirbt beim Versuch, sie zu befreien. Lukas selbst gelingt die Flucht, doch seine kleine Schwester Elsa gerät in die Gewalt des Inquisitors. Mittellos und auf sich alleine gestellt, ist Lukas nur von einem Gedanken getrieben: Er muss Schönborn finden und Elsa befreien. Doch gegen einen derart übermächtigen Gegner hat Lukas keine Chance. Zum Glück hat er aber ein großes Talent – er ist ein begnadeter Degenkämpfer. Und mit Jerome, Paulus und Giovanni findet er echte Freunde, die ihm bei seinem Abenteuer zur Seite stehen.

Veranstaltungsort: Festival „Literatur im Stianghaus“, Zenettistraße 2, München

 

Vita

Oliver Pötzsch, geboren 1970, war jahrelang als Filmautor für den Bayerischen Rundfunk tätig. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. Er lebt in München. Seine historischen Romane um den Schongauer Henker Jakob Kuisl haben ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht. 

 

Infos zum Buch

Oliver Poetzsch_Musketiere_Cover

„Die schwarzen Musketiere. Das Buch der Nacht“

Mit Illustrationen von Helge Vogt

14,99 Euro (D)

ISBN: 978-3-8458-0503-0

Erschienen 2015 bei bloomoon.

Lesung mit freundlicher Unterstützung von arsEdition.

 

Partnerprojekt der Veranstaltung:

KulturKinder_Logo