ANTON LEISS-HUBER

FR 10.6. | 21.30 UHR | EINTRITT FREI

„Gnadenort“ – Krimi-Lesung im Schlachthof4tel

Humorvoll, multitalentiert und ein waschechter Bayer. Der in Altötting geborene Sänger, Schauspieler und Autor Anton Leiss-Huber schickt in seinem Krimi den Kommissar Kramer auf eine gruselige Reise in seinen oberbayerischen Heimatort. Ein Ort, der plötzlich überschattet ist von Lügen, Intrigen und einem mysteriösen Mordfall in der Kirche.

Max Kramer erkennt seine Heimat kaum wieder. Seine Jugendliebe ist im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Bichler Wirt wurde ermordet in der Kirchenbank aufgefunden. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich der Kommissar beschaulicher vorgestellt. Nun muss er den mysteriösen Mord aufklären. Bei den Ermittlungen bekommt er schließlich tatkräftige Hilfe von seiner Jugendliebe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Und plötzlich flammt das alte Feuer bei den beiden wieder auf …

Veranstaltungsort: Festival „Literatur im Stianghaus“, Zenettistraße 2, München

 

Vita

Geboren 1980 und aufgewachsen ist Anton Leiss-Huber in Altötting, heute lebt er in München. Der Theaterschauspieler (mit Engagements u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel), Sänger und Autor ist regelmäßig in der Fernsehsendung „Brettl-Spitzen“ des Bayerischen Rundfunks als „Stenz“ zu sehen. Und wenn er nicht gerade auf Kabarett- oder Krimitour unterwegs ist, steht er mit seiner preisgekrönten Band Schicksalscombo deutschlandweit auf der Bühne. Am 10. Juni verwandelt er das Treppenhaus in der Zenettistraße 2 mit seinem Krimi in einen schrulligen Tatort.

 

Infos zum Buch

Cover Gnadenort

„Gnadenort“

9,99 Euro (D)

ISBN: 978-3-548-28617-4

Erschienen 2015 bei Ullstein Verlag.